MENÜ MENÜ  
Exzellenzinitiative des Logos Verlag Berlin

Der Logos Verlag Berlin startet eine neue Exzellenzinitiative. Aus Anlass unseres 25jährigen Jubiläums fördern wir in diesem Jahr wieder hervorragende NachwuchswissenschaftlerInnen und unterstützen damit den Wissenschaftsstandort Deutschland. Alle DoktorandInnen, deren Promotion mit mindestens magna cum laude bewertet wird, können sich bis Ende 2020 für unsere Exzellenzinitiative bewerben. Arbeiten, die wir im Rahmen der Exzellenzinitiative annehmen, werden mit drei Belegexemplaren kostenfrei veröffentlicht.

Die ersten beiden Exzellenzinitiativen in den Jahren 2010 und 2015 waren ein großer Erfolg: Mehr als 250 NachwuchswissenschaftlerInnen wurden durch eine kostenfreie Publikation ihrer Dissertation unterstützt. Ihre Arbeiten sind Teil unseres attraktiven Verlagsprogramms, das heute rund 6500 Titel aus geistes-, natur- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen umfasst und international Beachtung findet.

Was wird wie gefördert
Im Rahmen unserer Exzellenzinitiative finanzieren wir die kostenfreie Veröffentlichung der Dissertationsschrift, wahlweise in den Formaten A5 oder B5, in der Standardausstattung des Verlags mit allen verlagsüblichen Leistungen und drei Freiexemplaren.

Zusätzliche Leistungen, wie z.B. eine parallele OpenAccess-Publikation, der Druck von Farbseiten oder Faltblättern, ein professionelles Korrektorat, ein professioneller Satz des Buchs etc., können gegen Übernahme der Kosten in Anspruch genommen werden. Weitere Autorenexemplare können zum Selbstkostenpreis durch die Autorin bzw. den Autoren erworben werden.

Bitte geben Sie mit Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen an, ob Sie zusätzliche Exemplare erwerben möchten oder über die Standardausstattung bzw. die Standardleistungen hinausgehende Wünsche haben.

Bewerbungsverfahren
Bewerben können sich alle DoktorandInnen, deren Arbeit mit magna cum laude oder besser bewertet wurde. Zur Bewerbung reichen Sie bitte folgenden Unterlagen ein:
  • Ein Bewerbungsschreiben (1-2 Seiten), das insbesondere auf folgende Punkte eingehen soll:
    • Relevanz des Themas
    • Originalität der Arbeit
    • Zielpublikum
    • kurze Vita
  • Die Arbeit als PDF-Datei
  • Die Gutachten der GutachterInnen
Die Bewerbung sollte zeitnah nach der erfolgten Bewertung der Arbeit erfolgen. Bewerbungen, die nach dem 31.12.2020 eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Auswahlverfahren und Kontingente
Alle eingegangenen Bewerbungen werden innerhalb von maximal 4 Wochen geprüft und bewertet. Um einen ausgewogenen Fächermix zu gewährleisten, werden wir fachgruppenspezifische Kontingente führen, innerhalb derer eine Auswahl getroffen wird. Die Kontingente sind folgende:

Naturwissenschaften (inkl. Mathematik und Informatik)20
Ingenieurwissenschaften20
Erziehungswissenschaften (inkl. Fachdidaktik)25
Politik- und Sozialwissenschaften15
Kunst- und Kulturwissenschaften (inkl. Architektur)15
Geisteswissenschaften20
Rechts- und Wirtschaftswissenschaften15

Sollte ein Fachkontingent erschöpft sein, können wir in diesem Bereich leider keine weiteren Bewerbungen entgegennehmen. Wir werden die aktualisierten Zahlen regelmäßig auf dieser Seite bekanntgeben.